Sony Ericsson mit neuen Walkman-Handys

MobileSmartphone

Drei Jahre ist Sony Ericssons Walkman-Serie nun alt. Zum Geburtstag gibt es drei neue Geräte und einen ganzen Haufen Headsets und stylische Lautsprecher.

Neues Flaggschiff der Walkman-Reihe ist das W902, das mit einem Memory Stick Micro geliefert wird, der 8 GByte fasst und so reichlich Platz für die Musiksammlung bietet. Die Shake Control genannte Bewegungserkennung sorgt dafür, dass man durch Schütteln des Handys zwischen den einzelnen Titeln hin- und herwechseln kann. Via SenseMe lassen sich die Songs zudem einzelnen Stimmungen zuordnen.

Das W902 ist ein Quadband-Handy, das via UMTS/HSDPA ins Internet gelangt. Es hat eine Kamera mit 5 Megapixeln an Bord und besitzt ein 2,2 Zoll großes Display. Das Gerät soll im vierten Quartal 2008 auf den Markt kommen und ohne Vertrag 499 Euro kosten.

Mit dem W595 und dem W302 stellt man zudem zwei weitere Handys mit weniger Speicher vor. Das W302 bringt einen Memory Stick Micro mit 512 MByte mit und ist ab dem vierten Quartal für 169 Euro zu haben. Das W959 kostet 279 Euro und kommt mit 2-GByte-Speicherkarte. Zudem gelangt es via UMTS ins Internet und hat zwei Kopfhörer-Ausgänge. So muss, wer mit einem Freund oder einer Freundin Musik hören will, sich nicht mit einem Ohrstöpsel begnügen, sondern kann ein zweites Paar Kopfhörer anschließen.

Zudem stellt Sony Ericsson noch einige neue Headsets vor und stylische Boxen, darunter mit dem MBS-200 eine Box, die drahtlos via Bluetooth mit Musik versorgt wird. Kostenpunkt: 69 Euro. Als MBS-400 gibt es für Stereo-Sound zwei Boxen für 109 Euro im Paket. (Daniel Dubsky)