HP: Workstation mit AMDs Vierkern-Prozessor

IT-ManagementIT-Projekte

Die Workstation xw4550 ist für rechenintensive Anwendungen wie etwa CAD konzipiert. Die Rechenpower kommt von AMDs Opteron-Prozessor.

HPs Workstation xw4550 ist für Profi-Anwender wie Maschinenbauer, Architekten, Ingenieure, Software-Entwickler konzipiert. Während aber sonst bei Profi-Rechnern gerne auf Intel-CPUs zurückgegriffen wird, hat AMD sich bei der neuen Version des Modells xw4550 für einen Vierkern-Prozessor von AMD entschieden, den Opteron 1356.

Die flexible AMD Direct-Connect-Architektur mit Speichercontroller und HyperTransport-Technik soll auch besonders komplizierte Berechnungen schnell bewältigen. Außerdem verfügt die Workstation über verbesserte Powermanagement- und Virtualisierungsfunktionen. Für die im CAD- oder CAE-Bereich erforderliche Grafikleistung sorgt die ATI Radeon X1250 mit neuen Funktionen zur Fehlerkorrektur im Speicher.

Der Rechner ist laut HP zu 90 Prozent recycelbar. Das Mini-Tower-Gehäuse lässt sich ohne Werkzeug öffnen. Die Workstation ist ab 699 Euro erhältlich. Im Preis ist eine Drei-Jahres-Garantie enthalten, die Unternehmen auf bis zu fünf Jahre verlängern können. (Mehmet Toprak)

Bild: HP