Art.Lebedev verspricht Optimus Pultius

Allgemein

Nachdem das russische Design-Studio ein paar Ewigkeiten auf die OLED-Tastatur Optimus Maximus warten ließ, spannt es wieder auf die Folter. Mit einem 15-Tasten-Block und programmierbaren Tastendisplays.

Es sieht ähnlich aus wie eine abgetrennter Zahlenblock, könnte als zusätzliches Eingabegerät aber sogar nützlich sein. Wie beim großen Vorbild ist jede Taste ein eigenes kleines OLED-Display, daher beliebig zu bebildern und natürlich auch mit jedmöglicher Funktion zu belegen. Da wird es schon einige geben, die das für genial halten und unbedingt haben müssen. Oder schon alles haben und es spannend finden, auf was Neues zu warten.

optimus-pultius.jpg

Zu haben vielleicht Ende 2008 oder Anfang 2009. Zu einem Preis, den auch Art.Lebedev noch nicht zu kennen scheint.

(bk)

Live Journal

INQ: Optimus liefert nun seine OLED-Tastatur aus

INQ: Optimus-Tastatur kostet ein Vermögen