Piraterie! Ubisoft crackt eigenes Spiel

Allgemein

Offiziell, und das auch noch mit einem gestohlenen Kopierschutzknacker. Schnell, den Jolly Roger hissen!

Die Branche feiert derzeit das neueste Kopierschutzdesaster, diesmal aus dem Hause Ubisoft. Deren Rainbow Six: Vegas 2 (RSV2) gibt es als optische Scheibe und als Download im Direct2Drive Onlineshop zu kaufen. Ein aktueller Patch enthielt aber nicht nur neue Spielmodi und andere Spassbringer, sondern auch ein Abfragetool, das nachprüft, ob die CD auch ordentlich im Laufwerk liegt. Nicht wahr, das Game könne ja raubkopiert sein?

Pech allerdings für alle braven Kunden, die sich ihr Rainbow Six im Ubisoft-Shop statt bei finsteren Softwarepiraten heruntergeladen haben – die mussten nun in die Röhre statt auf den actionüberladenen Bildschirm kucken (alternativ gucken). Hilfe war schnell zur Hand, Ubisoft präsentierte einen Patch auch für dieses Problem in Form einer “R6Vegas2_fix.zip”. Findige User (congrats an Twingo im Fileforums.com) erkannten aber, dass es sich hierbei um die gecrackte Version der Original-.exe handelte, ursprünglich veröffentlicht von der Releasegruppe Reloaded.

Na, sowas ist ja wohl oberpeinlich, oder? Liebe Firma Ubisoft, liebe Spiele- und überhaupt Softwarehersteller: Bitte hört auf, angeblich entgangenen Umsätzen hinterherzuwinseln. Eure Kunden wollen Spiele (und andere Anwendungen) die keine Zicken machen, schon gar nicht mit blöden Kopierschutzmacken. Und ihr wollt Geld verdienen und eure Kunden nicht in Scharen in die Arme der Piraten treiben. Spart euch die Kosten für nutzlose DRM-Desaster und steckt das Geld lieber in die Entwicklung neuer Umsatzbringer. Wir warten schon lange auf MMOs zu Elder Scrolls, Myst, Heroes-of-Might-and-Magic, Anno und vielen anderen, die reinen Shooter gar nicht mal aufgezählt… Pewpew. [fe]

TheRegister

Torrentfreak

Inq UK

Techdirt