iPhone? Nicht weiter von Bedeutung!

Allgemein

Das sagen nicht die Apple-Hasser, sondern die nüchternen Geschäftszahlen der Firma. Soviel Medienwirbel es um das Handy gegeben hat, so bedeutungslos ist es für den Erfolg des Immer-noch-Computer-Herstellers.

Den größten Batzen bei den Gewinnen Umsätzen, die auf 7,2 Milliarden Dollar im letzten Quartal geschätzt werden, machen nämlich immer noch Computer aus: Erwartet wird, dass Apple im letzten Quartal des Jahres zwischen 2,35 und 2,5 Millionen Rechner verkauft hat.

Das iPhone, dessen öffentlich verkündete Verkaufszahlen unter Beschuss gekommen sind, dürfte nach Expertenmeinung 700.000 Stück umgesetzt haben; der Beitrag des Handys zu den Umsätzen von Apple ist mit 378 Millionen Dollar im abgelaufenen Quartal ohnehin eher überschaubar.

Auch beim iPod, dem anderen Produkt, das Apple bei Jungkäufern populär gemacht hat, ist der Dampf einstweilen raus: Geschätzt wird, dass im letzten Quartal 10,5 Millionen Stück ausgeliefert wurden, was einen Rückfall auf die Zahlen bedeuten würde, die vor einem halben Jahr erzielt wurden. [gk]

news.com