Taiwaner plaudern Intels Nehalem-Preise aus

Allgemein

Die Motherboard-Hersteller aus Fernost fungieren wie üblich als Intels Voraus-PR-Abteilung und tratschen die angeblich echten Preise für die kommenden Quad-Cores aus.

Intels entwickelte demnach für seine Nehalems (Bloomfield) folgende Preisvorstellungen: Das Modell 3,2 GHz Extreme werde zum 1000er-Stückpreis von 999 Dollar abgegeben. Das klingt teuer, liegt aber deutlich unter dem Niveau des momentanen Core 2 Extreme QX9770, für den die Hardwareschrauber noch 1.499 Dollar abdrücken dürfen. Damit kehrt Intel zur eigenen Hausregel zurück, dass ihre Flaggschiff-CPU immer 999 Dollar kostet.
Auch die Preise für weitere Bloomfields wussten die Taiwanesen zu verraten:
Die Version mit 2,93 GHz soll 562 Dollar kosten und das Massenmodell mit 2,66 GHz gehe schon für 284 Dollar über den Tisch – jeweils in 1000er-Paletten, versteht sich. Alle drei Prozessoren laufen auf X58-Motherboards mit dem neuen LGA-1366-Sockel. (rm)

Digitimes

Intel: Drei weitere Nehalem-Prozessoren in 2008