Klagefreude: Facebook nimmt StudiVZ aufs Korn

Allgemein

Es darf kein erfolgreiches Social Network neben uns geben. Schon gar keins, das so ähnlich aussieht und riecht. Also: Transatlantische Attacke!

Der Erfolg von StudiVZ hat Facebook offenbar aufgeschreckt. Daher werden die Deutschen nun vor ein kalifornisches Gericht (San Jose) gezerrt. Angeklagt ist das viel zu ähnliche “Look and Feel”. Geklaut, lautet der Facebook-Vorwurf. Auf fetten 116 Seiten ausgewalzt wird StudiVZ sogar vorgeworfen, sich damals quasi bei den Amerikanern eingehackt zu haben, um sich unrechtmäßig Daten zu besorgen. Und nun soll der Verlag Holtzbrinck, dem das Netzwerk gehört, Schadenersatz leisten.
StudiVZ ging rund 18 Monate nach Facebook an den Start. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Konkurrenten nur durch die Farbe: hierzulande rot, in Amiland dann blau. Facebook stolperte über den Lokalmatadoren, weil ihre eigene lokalisierte deutsche Version nicht so recht in die Gänge kam. (rm)

Financial Times