Deutsche Telekom macht mehr Dampf bei Congstar

BreitbandIT-DienstleistungenIT-ManagementIT-ProjekteMobileMobilfunkNetzwerkeTelekommunikation

Die Billigmarke gewann im ersten Jahr ihrer Existenz gut 500.000 Kunden. Das reicht der Muttergesellschaft noch lange nicht.

Die Deutsche Telekom möchte dafür sorgen, dass ihre DSL-Billigmarke Congstar bald zu den ganz Großen im Markt gehört. So solle die Tochtergesellschaft bis 2010 jährlich rund 1 Milliarde Euro erwirtschaften, bestätigte gestern deren Geschäftsführer Alexander Lautz. Um in diese Größenordnungen vorstoßen zu können, fehlen aber noch gut 2,5 Millionen Kunden.

Also wird die Produktpalette erweitert. So gebe es bald Congstar-Komplettpakete mit Breitband- und Festnetzanschluss. Das Besondere: Es werde nicht unbedingt ein T-Hausanschluss vorausgesetzt. Wer wolle, könne auch Internet-Telefonie haben. (Ralf Müller)