AMD bringt 12-Kern-Prozessoren

KomponentenWorkspace

Der CPU-Hersteller möchte seinen bisherigen Kurs ändern und neben den neuen 8-Kern-Recheneinheiten auch Prozessoren mit 12 Kernen auf den Markt bringen.

2010 bringt AMD erstmals Prozessoren mit bis zu 12 Rechenkernen – trotz bisher anders lautender Prognosen, so Dailytech. AMDs jüngst veröffentlichte Roadmap zeigt die zukünftige Tendenz des Unternehmens: Ein neuer Socket mit dem Namen G34 soll zusammen mit zwei neuen 45-Nanometer-Prozessoren auf den Markt kommen. Die 8-Kern-Variante heißt Sao Paolo. Es soll sich dabei um zwei zusammengebastelte Quadcore Shanghai-CPUs handeln. Die 12-Kern-Version nennt sich Magny-Cours. Beide Chips werden mit HyperTransport3-Support ausgestattet und verfügen über 512 KB L2-Cache pro Kern, sowie einen gemeinsamen L3-Cache von 12 MB.

Die neuen CPUs sollen für AMD vor allem den Weg für DDR3-RAM bereiten und verfügen über bis zu 1974 Anschlusspins. Die zusätzlichen Anschlüsse werden für die DDR3-Verbindung benötigt. (Maxim Roubintchik)