Amazon streamt Videos

Allgemein

40.000 Filme und TV-Episoden stehen bei Amazon Video on Demand für US-Kunden bereit. Und nicht erst nach einem langen Download.

Das unterscheidet das neue Angebot von den meisten anderen Videoangeboten online, zum Beispiel von Apples Itunes und bisherigen Amazon-Angeboten. Es gleicht vielmehr den Video-on-Demand-Angeboten der Kabelbetreiber. Ein Klick bei Amazon.com und der Film läuft, verspricht Bill Carr, Amazons Vize für digitale Medien.

Couch-Potatoes, die ihre Liegeposition gar nicht mehr verlassen wollen, können es noch einfacher bekommen. Ein 300 $ teures Zubehör, das Sony Bravia Internet Video Link, holt die Webvideos direkt auf ihren HD-Fernseher der Marke Sony. Ähnliche Vereinbarungen will Amazon auch mit anderen Herstellern von TV- und Internet-Geräten treffen.

Amazons Video on Demand startet heute für einen begrenzten Kreis eingeladener Kunden. Noch im Sommer soll der Videoladen für das breite Publikum geöffnet werden.

(bk)

New York Times