Nun doch Apple-Klage für Mac-Kloner Psystar

IT-ManagementIT-ProjekteKomponentenMacPolitikRechtWorkspace

Nach langer Bedenkpause legen die Apple-Anwälte nun doch los und reichen vor Gericht eine Klageschrift gegen den Nachbauer ihrer Rechner ein.

Die Kalifornier experimentierten selbst in den 90zigern mit Billigkopien herum. Doch als Steve Jobs 1997 ans Firmenruder zurückkehrte, stoppte er das Cloning. Diese alte Abneigung des Firmengründers gegen Macintosh-Nachbauten scheint der Firma Psystar entgangen zu sein, denn sie legte am Jahresanfang unbekümmert günstige 400-Dollar-Mac-Kopien auf (wir berichteten hier und auch hier). Dafür gibt es jetzt vor dem US-Bezirksgericht von Nordkalifornien eine Anklage auf Lizenz- und Markenschutzverletzung. Schadenssummen oder Forderungen wurden natürlich noch nicht benannt. (Ralf Müller)