Einmal beschreibbare Speicherkarte von Sandisk

Data & StorageSicherheitSicherheitsmanagementStorage

Sandisks neueste SD-Karte wurde auf den Namen WORM getauft. Das steht für Write Once Read Many, denn die Speicherkarte lässt sich nur ein einziges Mal beschreiben.

Flash-Speicher genügen vielfach rechtlichen Anforderungen nicht, da die dort abgelegten Daten verändert werden können. Sandisk hat deshalb eine SD-Karte entwickelt, auf die einmal geschrieben werden kann – danach lassen sich keinerlei Veränderungen oder Ergänzungen an den Daten mehr vornehmen. Sie lassen sich allerdings nach wie vor lesen – bei ordentlicher Lagerung der Karte bis zu 100 Jahre lang, verspricht Sandisk.

Die WORM getaufte Speicherkarte ist derzeit nur mit 128 MByte Fassungsvermögen zu haben. Im Laufe des Jahres will Sandisk jedoch auch Modelle mit größerer Speicherkapazität auf den Markt bringen. Derzeit arbeitet man mit der SD Card Association daran, die neue Technik als Standard festzuzurren. (Daniel Dubsky)