Gerücht: SAP möchte IDS Scheer verschlingen

FinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteSoftwareUnternehmen

Auf dem Börsenparkett wurde gestern Abend wild spekuliert, dass eine weitere Elefantenhochzeit im deutschen Softwaremarkt anstehe.

Bloomberg berichtet, dass gleich nach den Gerüchten die Aktien von Softwarehaus IDS Scheer AG am Frankfurter Markt mit einem 24 prozentigem Plus stärker in die Höhe schossen als in den vergangenen neun Jahren jemals zu beobachten war. Angeblich habe die SAP AG eine Übernahmeofferte in Höhe von 338 Millionen Euro abgegeben. Firmensprecherin Astrid Poelchen wollte den Vorgang nicht kommentieren.

Der Aufsichtsratsvorsitzende und Gründer des Software- und Beratungshauses, Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer, ist nach wie vor mit 41 Prozent größter Aktionär des Unternehmens. Er sei gewillt, das Angebot anzunehmen, glaubt zum Beispiel Merck Finck & Co. in München. Die Aktie des Herstellers verlor in letzter Zeit bedenkliche 52 Prozent. (Ralf Müller)