Dell geht Multi-Touch

Allgemein

Das erste Convertible-Tablet mit Multi-Touch-Bedienung. Mit Scroll, Zoom und Double-Tap. Das hätten manche vielleicht zuerst von Apple erwartet. Oder irgendwann mit Windows 7 im Jahr 2010 oder später.

Schon mit der ersten Generation des Latitude XT setzte Dell auf ein kapazitatives Touchscreen-Display, das im Gegensatz zu anderen Touchscreen-Technologien für die Bedienung mit Multi-Touch-Gesten geeignet ist. Mit der zweiten Generation der Tablet-PCs, die es schon in den nächsten Wochen geben soll, führt Dell die Gestenbedienung ein (per Update auch für die erste Generation verfügbar). Nebenbei bekommen die neuen Tablets auch noch 128-GB-SSDs mit auf den Weg. Dell-Vize Jeff Clarke tönt fast wie Steve Jobs während einer Keynote: “Wir wollen unsere Notebook-Palette in diesem Jahr mit 50 Prozent mehr Modellen erweitern und Innovation beweisen, bei der unsere Mitbewerber nicht mithalten können”.

Der ganze Bildschirm zeigt sich empfindlich für Multi-Touch, nicht nur das Touchpad wie bei Voodoo Envy 133 oder Apples Macbook Air. Zu den neuen Gestikulationen gehören:

Zoom – zwei Finger bewegen sich zusammen oder auseinander, verkleinern oder vergrößern, was der Bildschirm unter ihnen zeigt.

Scroll – zwei Finger navigieren im Browser oder anderen Anwendungen.

Double Tab -zweimal mit beiden Fingern auf das Display tippen – und was dann passiert, ist frei programmierbar. Könnte eine Anwendung starten oder das Display ausschalten, um Strom zu sparen.

Ein Update soll alle Latitude XT, also auch das derzeitige Modell, zu diesen und weiteren Multi-Touch-Gesten befähigen. Ein Video führt sie vor.

(bk)

Marketwatch

Dell

Multi-Touch for all Latitude XT customers (Video)