Faktor 100: Neue Glasfaser beschleunigt Internet-Verkehr

BreitbandIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerke

Australische Wissenschaftler erfanden ein ultraschnelles Infrastruktur-Update für Glasfasernetze, das kaum zusätzliche Kosten verursachen wird.

Um den Faktor 100 könne der Internet-Verkehr beschleunigt werden, versprechen Physiker Ben Eggleton (Bild, li.) und sein Team. Vier Jahre lang entwickelten sie an der Universität Sydney ihre Technologie. Ein spezieller Schaltkreis am Ende einer angerauhten Glasfaser, der Photonik-Scratcher, dient als Informations-Weiche, die jede Pikosekunde umschaltet.

Innerhalb einer Sekunde wird also rund eine Million Mal an- und ausgeschaltet. Das erlaube eine theoretische Kapazität von 1 TBit/s. In der Praxis konnten die Wissenschaftler auf Basis einer aktuellen Netzwerkstruktur schon mal 60-fach schneller ihre Daten übertragen als üblich.

“Wir sprechen hier über Netzwerke, die das Potenzial haben, 100 Mal schneller zu sein, ohne den User auch nur einen Cent mehr zu kosten”, macht Professor Ben Eggleton dem Markt Hoffnungen. Der Direktor des Zentrums für optische Geräte mit ultrahohen Bandbreiten stellte die günstige “Scratch”-Technologie im Rahmen des Branchentreffs Opto-Electronics and Communications Conference (OECC) in Sydney erstmals vor. (Ralf Müller)