Microsoft macht Xbox360 billiger

KomponentenSoftwareWorkspace

Der Softwaregigant will seine Spielkonsole Xbox360 in der Pro-Version billiger machen, um damit gegenüber Sony und Nintendo konkurrenzfähiger zu bleiben.

Die Pro-Version der Xbox 360 mit 20-GByte-Festplatte soll künftig statt 349 nur noch 299 US-Dollar kosten. Microsoft hat diese Pläne allerdings noch nicht offiziell bestätigt. Passen würde eine solche Ankündigung allerdings, da in knapp einer Woche die Unterhaltungsmesse E3 ihre Pforten öffnet. Bereits letzten August hat Microsoft den Preis seiner Pro-Version von 399 auf 349 US-Dollar reduziert. Auch die Einstiegsversion ohne Festplatte wurde billiger und kostet hierzulande nur noch 200 Euro. Durch den neuen Preis kostet die Konsole knapp 100 Dollar weniger als Sonys Playstation3 mit einer 40-GByte-Festplatte, so die Nachrichtenagentur Reuters.

Preissenkungen bei der Konkurrenz Sony und Nintendo sind hingegen unwahrscheinlich. Nintendos Konsole Wii verkauft sich auch laut neuesten Zahlen um ein Vielfaches besser als Microsofts Xbox 360. (Maxim Roubintchik)