Google schnallt den Gürtel enger

Allgemein

Noch sind die Geschäftszahlen blendend, aber daran, dass das auch so bleibt, scheinen bei Google intern Zweifel zu bestehen. Deshalb werden Projekte auf Eis gelegt und Außenposten geschlossen.

Die Zeiten, in denen Google Investoren die Freudentränen in die Augen getrieben hat, könnten nach Meinung von Wired bald vorbei sein. Dort hat man die Unternehmensaktivitäten der letzten Zeit genauer unter die Lupe genommen und kommt zu dem Schluss, dass sich die Firmenleitung offenbar auf härtere Zeiten einstellt.

So wurde zum Beispiel der geplante Bau eines 200-Zimmer-Hotels mit Konferenzräumen in der Nähe des Mountain-View-Campus  gestoppt – offiziell mit der Begründung, dass man sich nicht mit en städtischen Behörden habe einigen können.

Gleichzeitig wurden Büros in Denver und Dallas geschlossen, und es mehren sich Gerüchte, dass es einen Einstellungsstopp gebe oder dass zumindest der Personalzuwachs stark gebremst werde. Nach der Übernahme und Schließung von DoubleClick mussten dort im April bereits 300 Mitarbeiter gehen. [gk]

Wired