Microsoft warnt vor Word-Trojaner

Office-AnwendungenSicherheitSicherheitsmanagementSoftware

Derzeit kursiert in Netz ein Trojaner, der eine Sicherheitslücke in Microsofts Office-Anwendung Word ausnutzt. Das Unternehmen stuft den Bug als äußerst kritisch ein.

Eine kürzlich entdeckte Sicherheitslücke in Word sorgt derzeit für Aufsehen. Der Bug wurde leider erst nach dem gestrigen Patchday entdeckt, weshalb er bislang noch nicht ausgemerzt wurde. Betroffen ist glücklicherweise nur Version 2002 der Office-Anwendung. Laut Microsoft ist die Lücke jedoch ausreichend kritisch, um ein betroffenes Word-System mit einer manipulierten Datei zu infiltrieren. Dadurch können Angreifer beispielsweise einen Trojaner oder Keylogger auf den Rechner ihres Opfers schleusen, warnt der Windows-Hersteller.

Derzeit bietet Microsoft keinen Fix für diese Sicherheitslücke, rät Nutzern jedoch Sicherheitssoftware und Firewall zu installieren. Einige Sicherheitsunternehmen haben bereits reagiert und Updates für ihre Software veröffentlicht: Sie sollen potentielle Nutzer des Word-Bugs aufhalten. (Maxim Roubintchik)