Microsoft versucht es mit Billig-Software

IT-ManagementIT-ProjekteSoftware

Der Branchenprimus packt in die “Deskless Worker Suite” eine abgespeckte Version seiner Mail-Anwendung Outlook und seiner SharePoint Collaboration Software.

Auch bei dieser jüngsten Offerte setzt Microsoft nicht mehr einen singulären Preis fest, sondern verlangt 3 Dollar pro Nutzer und Monat. Mit dieser günstigen Offerte hofft der Konzern, nun auch gewöhnliche Handwerker, kleine Angestellte, Servicekräfte und Fabrikarbeiter gewinnen zu können. Die Deskless Worker Suite ist via Web-Browser schnell und einfach zugänglich.

Natürlich will Microsoft gleichermaßen die Arbeitgeber dieser Zielgruppe überzeugen, die ihre Mitarbeiter via SharePoint-Sites und Exchange-Services mit Software versorgen. Die frische Offerte jenseits der klassischen MS-Lizenzprogramme dürfte aufgrund ihrer Simplizität und des günstigen Preises durchaus Verbreitung finden, glaubt Betanews. (Ralf Müller)