TK-Anbieter Aastra meldet 15 Millionen Kunden

FinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerk-ManagementNetzwerkeÜbernahmenUnternehmen

Durch diverse Übernahmen hat sich der Telekom-Versorger der Unternehmen fast unbemerkt in die Spitzengruppe geschoben.

Am Wochenende meldete der Aastra-Konzern, sich durch erfolgreich abgeschlossene Übernahmen von EADS Telecom, Ascom und DeTeWe nebst Zukauf eines Ericsson-Zweiges nun auf Augenhöhe mit Alcatel Lucent und Siemens zu befinden.

Man habe einen signifikanten Kundenstamm für das PBX-Geschäft hinzugewonnen. “In konkreten Zahlen ausgedrückt: 15 Millionen Teilnehmer in Westeuropa nutzen die NeXspan-Systeme und weitere 350.000 haben sich für IntelliGate-Systeme entschieden”, bestätigt das US-Beratungsunternehmen Current Analysis in einem aktuellen Marktreport.

Aastra könne heute zahlreiche Lösungen auch den klein- und mittelständischen Unternehmen anbieten. “Wir haben einen Weg gefunden, Produktlinien konsequent aufeinander abzustimmen und Innovationen in andere Serien zu vererben, ähnlich wie in der Automobilindustrie. Dadurch konnten wir fast 40 Quartale lang schwarze Zahlen schreiben”, umreißt Aastra-Deutschlandchef Andreas Latzel das Erfolgsrezept. Der Manager sieht für die nahe Zukunft ein vollständiges Verschmelzen von TK und IT voraus: Die Welt spreche SIP und Aastra setze konsequent auf solche Standards, was die Systemintegration so kostengünstig wie möglich mache. (Ralf Müller)