Microsoft: Wii ist nur Einstiegsdroge

Allgemein

Wer erst einmal die seltsame kleine Nintendo-Maschine hat, will bald eine richtige Xbox. Ach ja?

Aaron Greenberg, Director of Product Management für Micorsoft Gaming Business, erläuterte in einem Interview mit Gamasutra die Weltsicht seines Konzerns. Leute würde die Wii deswegen kaufen, weil diese so seltsam sei, dann aber bald ein Bedürfnis nach einer “richtigen” Spielkonsole verspüren und zur Microsoft Xbox 360 greifen. Interessanter Denkansatz, nicht wahr? Auch sei die meistverkaufte Spielkonsole (eben die Wii) was für 9jährige, während sich die Xbox eher für 13 bis 33jährige eigne.

Statt dessen bilde die Nintendo-Konsole so etwas wie einen Einstieg in die Spielkonsolenwelt, findet Greenberg. Gamasutra-Kommentatoren nennen es dagegen befremdlich, dass zwei Jahre nach Markteinführung der Wii von Seiten Microsofts immer noch keine besseren Marketing-Argumente zu hören sind. [fe]

Gamasutra