3G-iPhone: Warten für die Landwirtschaft

Allgemein

In langen Schlangen vor dem Laden zu warten, wenn es ein neues Apple-Produkt gibt, ist in den USA längst zum Ritual geworden. Eine Gruppe namens TheWhoFarm möchte die Markteinführung des 3G-iPhone nutzen, um die dazugehörige Medienaufmerksamkeit auf einen besonders skurrilen Plan zu lenken.

Die Gruppe, die stolze 10 Mitglieder hat, will einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde dafür erhalten, dass sie am längsten darauf gewartet hat, etwas zu kaufen (in diesem Fall das neue iPhone). KOnkret geht es ihr aber darum, den nächsten Präsidenten der USA dazu zu bewegen, die Rasenflächen des Weißen Hauses in einen biologischen Landwirtschaftsbetrieb umzuwandeln.

Die iPhones, die die Gruppe am Freitag zu erwerben hofft, sollen unter anderem an Barack Obama und John McCain gehen (man weiß ja nie, wer gewinnt), damit die sich mit einer Technologie anfreunden, die auch den Normalbürger von den Ketten des Schreibtischs befreit. Und in der so gewonnene zeit kann er dann ja  bio-gärtnern … [gk]

ars technica