LCD-Herstellung schlimmer als Kohlekraftwerke?

Allgemein

Eine Chemikalie, die bei der Herstellung von LCD-Fernsehern und Halbleitern verwendet wird, soll mehr zur Erderwärmung beitragen als Kohlekraftwerke.

Die chemische Verbindung Stickstoff(III)-fluorid gilt als ein “fehlendes Treibhausgas”, da es nicht im Kyoto-Protokoll aufgeführt wird – Wissenschaftler warnen allerdings, dass sie auf die Erderwärmung einen 17.000 Mal stärkeren Einfluss haben könnte als Kohlendioxid.

Eine neue Studie, die den Negativeffekt der Chemikalie beschreibt, hält sie nicht nur wegen ihrer Wirkung für gefährlich, sondern auch, weil sich ihr Einsatz stark ausweitet; für 2009 wird bereits eine Verdoppelung ihrer Produktion erwartet.

Das hatte man beim Kyoto-Protokoll seinerzeit offenbar komplett unterschätzt – da kam  Stickstoff(III)-fluorid nicht auf die Schwarze Liste, weil man den Umfang seiner Nutzung nicht für relevant genug hielt. [gk]

news.com