Google mit Spracherkennung

MobileSmartphone

Der Suchmaschinen-Betreiber stattet seine beliebte Karten-Software Maps mit einer Spracherkennung aus.

Handy-Nutzer können sich freuen. Maps wird mit einer Spracherkennungsfunktion ausgerüstet – jedoch nur bei den Blackberry-Modellen 8110, 8120 und 8130. Diese sind allerdings nur in den USA erhältlich. Dem Google-Mobile-Blog zufolge könnte die Spracherkennung aber auch auf andere Handy-Modelle ausgeweitet werden. Durch diese Technologie wird die Navigation in der Kartensoftware des Suchmaschinen-Giganten erleichtert.  Gesucht werden kann sowohl nach bestimmten Straßen als auch Geschäften. So können Blackberry-User beispielsweise das Wort Pizza sagen, woraufhin Google nach den nächsten Pizza-Läden in der Umgebung sucht.

Bisher ist dies Funktion noch experimentell, unterstützt lediglich 3 Blackberry-Modelle und ist nur in den USA verfügbar. Nach einer erfolgreichen Versuchsreihe soll die Spracherkennung auch hierzulande verfügbar werden – dann auch für weitere Handy-Modelle. (Maxim Roubintchik)