Apple senkt den Preis fürs MacBook Air

FinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteUnternehmen

Ohne großes TamTam senkte Apple einfach mal den Verkaufspreis seiner superdünnen Notebooks. Allerdings nur bei jenen Kandidaten mit Solid State Disc.

Begründung für die freundliche 500-Dollar-Reduzierung: Es hänge mit günstigeren Einkaufspreisen beim Flashspeicher zusammen, was an die Kunden weitergegeben werde. In USA sinkt der SSD-Macbook Air konkret von 3.100 auf 2600 Dollar. Im deutschen Apple-Shop werden aktuell 2.379 Euro für das Flash-Modell aufgerufen. Mit Festplatte ist der Flachmann nach wie vor deutlich günstiger – um 800 Dollar bzw. 680 Euro. (Ralf Müller)