Vodafone: Musik für MySpace

Allgemein

Das Geschäft mit Videos auf dem Handy läuft eher weniger gut- Vodafone will einmal um die Ecke spielen und das ändern.

Wenn Vodafone selbst nicht die Marke ist, die junge Zielgruppen anzieht, wählt man halt den Umweg über MySpace – dort sollen demnächst Videos von Musik-Events zu sehen sein, bei denen die Telekommunikationsfirma als Sponsor auftritt.

Auch Content von Usern soll in dem neuen Angebot zu sehen sein, das sich Vodafone Music Reporter nennt und in Deutschalnd, Italien, Spanien und Großbritannien an den Start gehen will.

Analysten bewerten das Ganze als geschickten Schachzug, um mehr 3G-Traffic zu erzeugen; prompt stieg die Vodafone-Aktie dann auch entgegen dem allgemeinen Trend. [gk]

Reuters