Portugal: Filesharer soll 90 Tage hinter Gittern

PolitikRecht

Die Weitergabe von urheberechtlich geschützten Daten bringt einen Portugiesen nun für 90 Tage hinter Schwedische Gardinen.

Wie Portugal News Online berichtet, hat der Verurteilte die Wahl zwischen einer Geldstraffe und den besagten 90 Tagen Haft. Ausgesprochen wurde das Urteil von einem portugiesischen Gericht in Portimão. Die näheren Umstände des Verfahrens bleiben geheim – ebenso der Name der verurteilten Person. Der portugiesische Musikindustrieverband Associação Fonográfica Portuguesa (AFP) spricht jedoch von einem vorbildlichen Urteil. Es war notwendig ein Exempel zu statuieren – so die Plattenlabels: “Die Leute wissen, dass es illegal ist, aber sie wissen auch, dass es keine Konsequenzen gibt”, so der AFP. (Maxim Roubintchik)