Apple: Bei Upgrades dreimal so teuer wie Dell

Allgemein

Die britische Site Crave hat die Preise von Dell und Apple für Aufrüstungen untersucht – und da langt Apple immer noch kräftig zu.

Verglichen wurden Standard-Laptops der beiden Marken, bei denen zum Beispiel statt der konventionellen Festplatte mit 120 GB eine mit 250 GB eingebaut werden sollte. Das kostet bei Dell 30,01 GBP, bei Apple 90,01 GBP.

Beim RAM wird’s nicht besser: 4GB statt 2GB kosten bei Apple 120GBP, bei Dell 40,01.

Vergleichsweise geradezu kostengünstig ist der Einbau einer SSD. Da verlangt Dell für den Ersatz einer 120GB-Festplatte durch eine 64GB SSD 359,98 GBP; Apple will nahezu bescheidene 639 GBP, wenn beim MacBook Air die 80GB-Festplatte einer 64GB SSD weichen soll.

Was Crave zu dem simplen Schluss führt, dass Apple einfach generell teurer ist als Dell, wenn es um den Austausch von Komponenten geht, die praktisch identisch sind. Aber dafür steht dann ja zumindest auf der Rechnung Apple. [Egan Orion / gk]

The Inquirer UK