Telefonica blickt vorsichtig in die Zukunft

FinanzmarktIT-ManagementIT-ProjekteNetzwerk-ManagementNetzwerkeTelekommunikationUnternehmen

Konzernmanager Cesar Alierta ließ sich gestern in die Karten schauen und verriet die mittelfristigen Planungen bis 2010.

Der Kopf von Telefonica S.A.kalkuliert für das laufende Geschäftsjahr 2008 vorsichtig mit einem Umsatzwachstum von 6 bis 8 Prozent. 2007 waren es 6,7 Prozent gewesen. Etwas optimistischer gibt sich Alierta beim Thema Profit: Hier geht er für 2008 von einem Plus zwischen 7,5 und 11 Prozent aus. Dennoch wäre das ein Rückschritt gegenüber dem Vorjahr, denn 2007 hatte Telefonica beim operativen Ergebnisses noch 19,1 Prozent zulegen können.

Bis 2010 fällt der Ausblick Telefonicas noch verhaltener aus, denn man prophezeit nur ein Umsatzwachstum von 5 bis 8 Prozent per anno. Und das, obwohl der Konzern Apples iPhone in 16 Ländern vertreiben werde. Das iPhone gilt bei vielen als designierter Umsatzträger, doch zumindest die erste Generation konnte sich in Europa und insbesondere Deutschland nicht groß in Szene setzen. (Ralf Müller)