ICANN will generische Top Level Domains einführen

Allgemein

Die ICANN hat auf einem Treffen in Paris beschlossen, dass künftig beliebige Begriffe als Top Level Domain genutzt werden können.

Firmen oder Städte können sich dann eigene Domain-Endungen sichern. Als Beispiel führt die ICANN .nyc für New York an, aber auch das Auktionshaus eBay hat bereits Interesse an einer eigenen TLD signalisiert. In Deutschland dürfte wohl Berlin bald ein eigene Kürzel erhalten, kämpft man doch schon länger für .berlin – wenn auch bislang wenig erfolgreich. Nun ist das vor allem eine Frage des Geldes, denn eine eigene TLD soll wohl rund 100 000 Dollar kosten. Auf diese Weise will die ICANN die Kosten für das neue System, die bei rund 20 Millionen Dollar liegen sollen, schneller wieder reinholen.

Jetzt soll erst einmal der Antragsprozess ausgearbeitet werden, bevor dann im zweiten Quartal die ersten Bewerbungen entgegen genommen werden. Bis dahin muss man auch klären, wie in Streitfällen vorgegangen wird, wenn zwei Interessenten dieselbe TLD beantragen oder Marken verletzt werden. (Daniel Dubsky)