Facebook wird geschlechtsspezifisch

MarketingNetzwerkeSoziale Netzwerke

Wer sich im sozialen Netz nicht als männlich oder weiblich deklariert hatte, wurde in den Aktivitäts-Reports als “themselves” statt “himelf” oder “herself” bezeichnet. Das soll sich ändern.

Weil die geschlechtsneutralen Bezeichnungen in Facebook manchen Übersetzern Probleme bereiteten, habe man nun die Geschlechtsangabe zum Plichtfeld bei Neueinträgen gemacht, berichtet Facebook-Produktmanagerin Naomi Gleit in ihremBlog.

Menschen seien oft von anderen Facebook-Nutzern mit dem falschen Geschlecht angeschrieben worden, wenn sie keines angegeben hätten, und Übersetzer hätten Probleme damit gehabt, die geschlechtsneutrale Bezeichnung “themselves” statt “himself” oder “herself” in ihre oft sehr geschlechtsspezifische Sprache anzupassen.

Die Änderung, die nun etwas entfernen soll, das manche gestört hat, könnte nun andere wieder ärgern: Die von Mann zu Frau oder umgekehrt Operierten waren offenbar froh um die Möglichkeit, sich geschlechtsneutral zu präsentieren. Für diese “Transgender-Members” habe man nun auch die Möglichkeit eingeführt, das Feld “Geschlecht” ganz aus dem Profil zu löschen – wenn auch ein paar Schritte mehr dazu nötig sind.

Offenbar aber gibt es viele davon in Facebook – weshalb Naomi Gleit davon spricht, wieviel Respekt man vor diesen Communities habe. Außerdem seien zahlreiche Anfragen von Menschen gekommen, die Geschlechts-Angaben für zu “einschränkend” hielten. Frauen- odr Männer-Rechtler? Bitte lesen Sie die (den? das?) Nachricht also mit etwas mehr Respekt… (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen