Bessere CPUs für Server-Pakete von Host Europe

CloudServer

Der Webhoster Host Europe wertet seine Server-Pakete auf. Sie haben nun leistungsfähigere Prozessoren an Bord und bieten zusätzliche Speicheroptionen.

Host Europe setzt nun PowerEdge-Server von Dell mit höherem Prozessor-Takt ein. Hinter dem Server L 6.0 und Server XL 6.0 verbirgt sich ein Dell PowerEdge R200 mit Xeon-CPU von Intel – im L-Paket ein mit 3,0 GHz getakteter Dualcore-Xeon und im XL ein Quadcore-Xeon mit 2,5 GHz. Beim Server MAX 6.0 und Server MAX2 6.0 handelt es sich um einen Dell PowerEdge 1950III mit einem beziehungsweise zwei Quadcores, die mit 2 GHz getaktet sind und 12 MByte L2-Cache mitbringen, was für Webanwendungen einen deutlichen Performance-Gewinn bringen soll. Zudem lassen sie sich mit bis zu 32 GByte RAM und mit maximal 2 1-TByte-Festplatten bestücken, die im RAID-Verbund betrieben werden können.

Die neuen Server sind ab sofort verfügbar, vom Server L 6.0 für 99 Euro monatlich bis zum MAX2 6.0 für 329 Euro pro Monat.

Als Managed-Server Host Europe Server Pro gibt es nun zudem Dell PowerEdge R200. Die Systeme sind mit 100 MBit/s angebunden und kommen mit Traffic-Flatrate. Dazu gibt es aktives Patchmanagement, Backup und Monitoring sowie 24/7-Support. Als Betriebssystem stehen Debian, Suse Linux Enterprise Server, Red Hat Enterprise Linux sowie Windows 2003 Standard und Windows 2003 Enterprise zur Wahl. (Daniel Dubsky)