RFID könnte tödlich werden

Allgemein

Holländische Forscher haben festgestellt, dass RFID-Systeme, die Krankenhausgeräte orten sollen, Lebenserhaltungssysteme stören können.

Bei der Untersuchung wurden 41 verschiedene Geräte von 22 Hersteller darauf getestet, wie sie auf passive und aktive RFID-Systeme reagieren. Das passive System, das bei 868MHz arbeitet, machte 26 Geräten Probleme, das aktive, das 125kHz nutzte, störte acht.

In der grauen Theorie sollten RFID-Systeme eigentlich gar keine Auswirkungen auf andere elektronische Vorrichtungen haben, weswegen bislang keine entsprechenden Abschirmungsmaßnahmen vorgeschrieben sind.

Bis jetzt wurden zwar keine Vorfälle gemeldet, bei denen RFID eine fatale Rolle gespielt hat, was nach Meinung der Wissenschaftler aber auch daran liegen kann, dass niemand daran gedacht hat, dass diese Systeme überhaupt eine gewisse Verantwortung am unheilvollen Geschehen haben könnten. [gk]

The Register