Das iPhone ist bloß 100 Dollar Wert…

Allgemein

…rechnet Portelligent die wahrscheinlich wahren Herstellungskosten für das iPhone 3G hoch.

inq_iphonekosten.jpgWährend die Fertigungskosten für das ältere iPhone-Modell auf rund 170 Dollar taxiert wurden, berechnen die Experten bei Portelligent für das neue Apple-Handy rund 40 Prozent günstigere Materialkosten. Das liegt zum einen an den höheren Stückzahlen – Apple startet diesmal ja gleich in 22 Ländern den Verkauf – und zum anderen an günstigeren Komponenten. Zum Beispiel am Infineon Baseband- und RF-Transceiver, der rund 20 Prozent günstiger als vergleichbare Chips aus dem Hause Qualcomm zu haben sei, war bei EETimes zu lesen. Und der Samsung-Prozessor im Handy sei ebenfalls günstig im Einkauf. Daher sei auch Luft gewesen für den HSPDA-Chipsatz, der laut Marktbeobachtern rund 15 Dollar koste, sowie für einen GPS-Chipsatz, der weitere 5 Dollar Mehrkosten verursache. Geholfen haben Apple sicher auch die deutlich günstigeren Speicherpreise. (rm)

Reghardware


IT-Times