ATI Radeon HD 4850 – die ersten Tests

Allgemein

NDAs hin, Verschwiegenheitserklärungen her. Nachdem die neuen Grafikkarten bereits in den Verkauf kamen, brachen die Schleusen. Und schließlich war AMD selbst gezwungen, die Veröffentlichungssperre aufzuheben.

Auch uns liegt eine solches, natürlich nicht unterschriebenes Papier vor: “Die Ankündigungen über RV770 werden frei um 12.01 MEZ … am Mittwoch, dem 25. Juni 2008.” Pures Wunschdenken, nachdem die Karten bereits massiv in den Verkauf kamen, auch wenn AMD Druck machte, sie wieder aus den Vitrinen zu nehmen. Damit fühlten sich auch Tester im angelsächsischen Raum, die unterschrieben hatten, nicht mehr an die Vereinbarungen gebunden. Und veröffentlichten umgehend ihre Benchmarks.

hd4850.jpg

AMD konnte nicht mehr anders und hob heute auch für die übrigen Tester die Terminbindung auf. Und schon ist eine Flut von Veröffentlichungen da, wenn auch überwiegend Kurztests. Mit dem frühen Veröffentlichungstermin hatten die meisten wohl doch nicht gerechnet. Auch deutsche Sites, die sich immer gerne an die Spielregeln halten, taten inzwischen ihre Ergebnisse raus.

Und die Preise? Bei Amazon.com tauchte eine Diamond ATI Radeon 4850 für 200 $ auf. Ein französischer Anbieter hält eine HD 4850 von Sapphire für 148 Euro bereit.

(bk)

The Inquirer UK

Tweaktown

OCWorkbench

Computerbase

Golem