Adobe mit Gewinnplus im letzten Quartal

FinanzmarktUnternehmen

Der amerikanische Software-Entwickler hat seinen Gewinn und Umsatz im zweiten Quartal dieses Jahres deutlich steigern können.

Der Umsatz des Unternehmens ist um 19 Prozent auf 887 Millionen US-Dollar angestiegen. Vor allem der Verkauf von Bildbearbeitungsprogrammen wie Photoshop sorgt für diesen raschen Aufschwung. Auch der Nettogewinn ist um 41 Prozent auf 214,9 Millionen US-Dollar angewachsen. Das entspricht in etwa einem Gewinn von 40 Cent je Aktie – schreibt die Nachrichtenagentur APA.

Für das laufende Quartal rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz zwischen 855 und 885 Millionen und leicht sinkenden Gewinn. (Maxim Roubintchik)