Apple verbietet WMDs per Eula

Allgemein

Nochmal: die Endnutzer-Vereinbarung untersagt es, iTunes für terroristische Zwecke einzusetzen.

Wie ursprünglich vom New Scientist ausgebuddelt, enthält das End User License Agreement der Apple iTunes Software den Passus: “Der Lizenznehmer erklärt sich damit einverstanden, Apple Software nicht für Zwecke einzusetzen, die nach US-Gesetz verboten sind, einschliesslich Entwicklung, Design, Bau oder Produktion von nuklearen, chemischen, biologischen oder ballistischen Waffen”. Nehmt das, miese Terroristen! Keine Weapons of Mass Destruction unter Verwendung von iTunes (oder anderer Apple Software).

Für alle anderen, vor allem die Inquirer-Leser unter uns: das war jetzt kein Apple-Bashing. Die bauen prima Sachen, und selbst wenn in der EULA mal was lustiges steht, ist ein OS X mit gelegentlichen Sicherheitslücken noch stabiler, sicherer und anwenderfreundlicher als… aber ich glaube, ich komme hier vom Thema ab. [fe]

TechRadar