SFX-Firma sattelt auf Computergames um

Allgemein

Wo Hollywood Glanz und Ertragskraft verliert, wenden sich Oscar-prämierte Zulieferer einem glänzenderen Business zu: Games.

Die australischen Special-Effects-Macher von Animal Logic waren für die gar nicht spartanischen Effekte von “300” (Bild) verantwortlich und werkelten schon mit an der Matrix wie auch bei Herr der Ringe. Zudem kassierten sie jüngst einen Oscar für ihre Animationstricks bei “Happy Feet” und hängten damit Favorit Cars ab.

inq_animallogic.jpg

Doch nun streben sie mit “Animal Logic Interactive” (ALI) den Traum an, einmal einen Hit wie Halo oder GTA zu landen. Damit sie auch näher dran sind am Puls des neuen Computergeschäfts, siedeln sie ihr eigenes Entwicklungsstudio gleich in Kalifornien an. Knowhow haben sie sich in Gestalt des Gaming-Veterans Giancarlo Mori eingekauft, der das Studio leiten wird. Mori war zuletzt Vizepräsident bei Activision und für Titel wie Tony Hawk, Gun und Shrek verantwortlich. (rm)

TheAge