Microsofts Surface als Flirtmaschine

KomponentenSoftwareWorkspace

Über eine allzu große Nachfrage kann sich Microsofts innovativer Touchscreen-PC nicht freuen. Es gibt nun einen zweiten Großkäufer: Dabei handelt es sich um ein Casio in Las Vegas.

Mittels Microsofts Surface werden Besucher des Rio All-Suite Hotel & Casino ihre Getränke ordern und miteinander kommunizieren können. Bisher kam der neue Touchscreen-Tisch lediglich in AT&T-Filialen zum Einsatz und informierte Besucher über Handyneuheiten. Der Casino-Betreiber Harrah’s Entertainment Inc. setzt bei den gekauften Surface-Desktops allerdings eine eigene Software ein. In Verbindung mit einer Digicam können die Glücksspieler miteinander kommunizieren – flirten steht dabei besonders im Vordergrund, schreibt der SMH. Besucher können einander vordefinierte Sprüche, Drinks oder auch einfach andere Nachrichten schicken.

Surface-Nutzer können beispielsweise eigene Getränke-Rezepte erfinden und sie sich oder anderen schicken lassen. Mit Surface können Casino-Besucher auch im Websurfen oder Musik hören. Bisher hält sich die Beliebtheit des Surface-Tisches allerdings in Grenzen, was nicht zuletzt an dem Preis von 10.000 US-Dollar liegen könnte. (Maxim Roubintchik)