AMD verschiebt Dualcore-Phenoms

KomponentenWorkspace

Eigentlich wollte AMD noch in der ersten Jahreshälfte zwei Dualcore-Phenoms in 65-nm-Fertigung auf den Markt bringen. Doch diese Pläne liegen erst einmal auf Eis: zunächst will man auf 45-nm-Produktion umstellen.

Die beiden Phenom-Prozessoren für Desktops wurden bislang unter dem Codenamen »Kuma« entwickelt und sollten im Mai oder Juni vorgestellt werden. Doch wie die Digitimes von Mainboard-Hersteller erfahren hat, überlässt AMD erst einmal seinem Athlon X2 5600B das Feld und vertagt die Pläne für Dualcore-Phenoms bis zur Umstellung auf 45-nm-Fertigung.

Auch die Gamer-Prozessor Phenom FX hat man verschoben. Den Quellen der Digitimes zufolge hat AMD Probleme die Taktraten der CPUs wie gewünscht zu erhöhen. (Daniel Dubsky)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen