Apple: Tod den iPhone-Freischaltern

Allgemein

Angeblich hat man jetzt eine sichere Methode gefunden, um künftig beim iPhone 3G die vertragsfreien Geräte zu verhindern.

inq_iphonesicher.jpgNicht per Verschlüsselung oder anderen technischen Tricks wollen Apple und die Provider alle Käufer des Smartphones binden, sondern mit einem ganz simplen Knebelvertrag: Ohne Unterschrift auf den langjährigen Mobilfunkvertrag werde einfach kein Gerät mehr ausgegeben. Ein Methode, die zumindest im Heimatmarkt funktionieren könnte, aber ansonsten eher die Verbraucherschützer auf den Plan rufen dürfte.
Falls es ein vertragsfreies iPhone 3G (Bild9 irgendwo geben sollte (bzw. muss), dann nur mit einem derartig schmerzhaften Aufpreis, dass es wohl kaum noch jemand reizen dürfte. AT&T in USA wie auch O2 in Großbritannien sollen dieser Vorgehensweise bereits zugestimmt haben. (rm)

Cnet