Apple schließt fünf Lecks in Quicktime

SicherheitSicherheitsmanagement

Apple hat fünf Sicherheitslücken in Quicktime geschlossen. Eine hatte die Windows-Version exklusiv, die anderen vier waren sowohl unter Windows als auch Mac OS X zu finden.

Apple hat Quicktime in Version 7.5 zum Download bereitgestellt und darin fünf Sicherheitslücken geschlossen. So schlampte die Windows-Version bei der Verarbeitung von Bildern im PICT-Format und ließ sich Code unterschieben. Gleiches drohte zudem Windows- und Mac-Version bei Inhalten mit AAC- und Indeo-Codec. Dazu kommen ein weiterer Fehler beim Handling von PICT-Dateien und bei der Verarbeitung von URLs. Letzteres konnte ausgenutzt werden, um beim Abspielen von Quicktime-Inhalten im Quicktime-Player beliebige Programme und Dateien aufzurufen. (Daniel Dubsky)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen