USA: Superrechner bricht Geschwindigkeitsrekord

CloudKomponentenServerWorkspace

Roadrunner heiß der neuen Supercomputer: Benannt wurde er nach dem gleichnamigen Vogel aus dem Zeichentrickfilm. Der Rechner knackt erstmals die Petaflop-Grenze.

Im Roadrunner kommen 116.000 Rechenkerne zum Einsatz. Die Besonderheit dabei ist, dass in dem Superrechner 12.960 sogenannte Cell-Prozessoren zum Einsatz kommen. Diese wurden von IBM entwickelt und werden beispielsweise in Sonys Spielekonsole Playstation 3 eingesetzt. Neben den Cell-Chips setzen die US-Forscher im Roadrunner auch Tausende AMD-Prozessoren vom Typ Dual-Core-Opteron ein, so ein Bericht der New York Times.

Die Leistungsaufnahme des Hybrid-Systems liegt bei drei Megawatt – laut der NYT ausreichend um ein großes Einkaufszentrum mit Strom zu versorgen. Das Gerät soll 133 Millionen US-Dollar kosten und wird vorerst nur vom Militär eingesetzt. So soll das Rechensystem beispielsweise Atomwaffen-Explosionen berechnen. Roadrunner schafft als erster Supercomputer weltweit die Petaflop-Rechengrenze zu knacken. (Maxim Roubintchik)