Festplatten mit 20 000 Umdrehungen von Western Digital

Data & StorageStorage

Solid State Drives sind zwar schnell, aber teuer. Bei Western Digital will man deshalb die Performance herkömmlicher Festplatten erhöhen und arbeitet an Modellen, die mit 20 000 Umdrehungen pro Minute arbeiten.

Wie das Magazin bit-tech.net von Quellen aus der Industrie erfahren hat, entwickelt Western Digital schneller drehende Festplatten, um der zunehmenden Konkurrenz durch Flash-Speicher standzuhalten. Das neue Laufwerk der Raptor-Reihe soll mit 20 000 Umdrehungen arbeiten und so deutlich niedrigere Zugriffszeiten bieten als aktuelle Festplatten. Wie bei der kürzlich vorgestellten VelociRaptor mit 10 000 Umdrehungen handelt es sich um ein 2,5-Zoll-Laufwerk, das man in einem 3,5-Zoll-Gehäuse untergebracht hat, um noch Platz für Kühlrippen zu haben. Weitere technische Daten sind noch nicht bekannt, schließlich befindet sich die Platte noch in der Entwicklung. Sie soll allerdings, so die bit-tech.net-Quellen, »leise« sein – was auch immer das bei einem Laufwerk mit 20 000 Umdrehungen heißen wird. (Daniel Dubsky)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen