US-Kartellamt ermittelt gegen Intel

Allgemein

Ab jetzt offiziell. Die letzten beiden Jahre liefen die Vorbereitungen. Nun wird’s ernst.

Die US-Wettbewerbsbehörde Federal Trade Commission (FCC FTC) hat nach zwei Jahren “informeller” Vorbereitungen mit offiziellen Ermittlungen gegen Halbleitergigant Intel begonnen. Tatsächlich hat Intel am Freitag bestätigt, von der FCC eine gerichtliche Aufforderungen zur Herausgabe von Umsatzdaten erhalten zu haben. Wie auch in der EU hat letztlich das unaufhörliche Bemühen des Herausforderers AMD um Aufklärung der Kartellvorwürfe zu den Untersuchungen geführt.

Intel versucht die Entwicklung abzuwiegeln. Der Rechtsvertreter des Unternehmens, Bruce Sewell, erklärte gegenüber der Presse: “Aus unserer Sicht ist das kein überraschendes Ereignis und bewirkt auch keine grundsätzliche Veränderung in unserem Verhältnis zur FCC”. Intel-Chef Otellini geht noch weiter: “Ich denke, wir haben nichts getan, ewas eine weitere Untersuchung durch die US-Regierung nötig macht”. Na, dann sind wir ja alle beruhigt und können in Ruhe den Ausgang der Kartellverfahren abwarten. [fe]

Associated Press