Sipgate ermöglicht VoIP-Telefonate mit dem iPhone

MobileNetzwerkeSmartphoneVoIP

Sind die Freiminuten aufgebraucht oder stehen Auslandsgespräche an, kann man mit dem iPhone nun kostengünstig über das Internet telefonieren.

Der VoIP-Anbieter Sipgate hat eine kostenlose Software für das iPhone bereitgestellt, mit der sich das Gerät fit für Internet-Telefonate machen lässt. So kann in WLAN-Netzen kostengünstig telefoniert werden: ein Gespräch ins deutsche Festnetz schlägt beispielsweise mit nur 1,79 Cent pro Minute zu Buche, während T-Mobile 29 Cent berechnet, sobald die Freiminuten aufgebraucht sind. Alles was benötigt wird, sind ein Sipgate-Account, die Client-Software und, das ist wohl derzeit für die meisten Nutzer noch der Haken, ein geknacktes iPhone. Es gäbe derzeit »noch keine ausreichende Dokumentation bzw. umfassende Entwicklungsrichtlinien« von Apple, heißt es dazu bei Sipgate. Es könne deshalb durchaus sein, dass die Software nicht mit jeder Firmware und jedem iPhone funktioniert. Ohnehin befindet sie sich noch in der Beta-Phase – die finale Version soll es geben, wenn Apple das iPhone weiter öffnet und »umfangreichen Support für die Entwicklung von Applikationen von Drittanbietern« leistet. (Daniel Dubsky)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen