USA-Reisende müssen künftig Online-Formulare ausfüllen

Big DataData & StoragePolitikRechtSicherheitSicherheitsmanagement

Der US-amerikanische Heimatschutzminister Michael Chertoff erklärte gestern, dass die Bürger der Länder, die bisher kein Einreisevisum beantragen müssen, künftig 72 Stunden vor dem Abflug ein Online-Formular ausfüllen müssten.

Deutsche, Franzosen und andere EU-Bürger sowie Australier, Japaner und andere Bürger “freundlicher” Staaten konnten bislang erst im Flugzeug das “Formblatt I-94W” ausfüllen. Die Informationen, die die USA jetzt schon von Fluggesellschaften erhalten, reichen offenbar nicht, berichtet die Washington Post.

Schon 72 Stunden vor dem Reiseantritt sollen die Bürger künftig online alle Daten angeben, fordert Chertoff. Nur so habe man ausreihend Zeit, zu sehen, wer denn da komme. Al Quaeda rekrutiere ja jetzt vor allem Europäer, weil die kein Visum für die USA bräuchten.

Da es das Online-Formular noch nicht gibt, verlangt nun die EU weitergehende Informationen von den USA. Europäer befürchten, dass die Vereinigten Staaten durch die Hintertür wieder eine Art Visumspflicht einführen wollen. In diesem Fall droht die EU mit einem Gegenschlag: man werde eben ähnliche Formulare von US-Amerikanern verlangen. (Manfred Kohlen)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen