Gerücht: Low-End-Iphone für 200 $

Allgemein

Kevin Rose, für eine gemischte Erfolgsquote seiner Apple-Vorhersagen bekannt, hängt sich wieder aus dem Fenster.

Einen Monat vor Steve Jobs Enthüllung des ersten Iphones gab er bereits Details zu Protokoll und berief sich wie üblich auf Insider-Quellen. Von denen es offenbar mehr gibt als echte Insider. Ein Teil seiner Ansagen erwies sich immerhin als richtig, so der Touchscreen und die beiden Versionen mit 4 und 8 GB.

Am Tage ist er Gründer am laufenden Band, was ihn schnell zum Multimillionär machte. Zu seinen mehr oder weniger erfolgreichen Gründungen gehören Pownce, Revision3 und vor allem Digg.com. Nach getaner Arbeit aber handelt er in Apple-Gerüchten.

Nächste Woche komme tatsächlich ein UMTS-Iphone. Abgehakt, das glauben wir längst alle zu wissen. Und ohne das könnte sich Steve Jobs nächste Woche gar nicht auf der WWDC in San Francisco sehen lassen.

Der Preis werde ähnlich wie beim Iphone 1.0 sein. Hm, ja, könnte auch stimmen. Darüber hinaus, so will er gehört haben, gebe es noch ein Low-End-Iphone für nur 200 $. Das klingt jetzt überraschend, aber mehr verrät er nicht zum Iphone “light”.

Was vermutlich auch besser ist für seine Erfolgsquote als Apple-Prophet. Wie alle Propheten gibt er sich jedoch sehr überzeugt und legt noch mit einem Anlagetipp nach: “Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, um sich ein paar Apple-Aktien zuzulegen.”

Ein Preis von 200 $ für das Iphone wurde zugleich an anderen Stellen genannt, also könnte durchaus etwas dran sein. Die anderen Quellen geben dazu allerdings eine unterschiedliche Erklärung: Apple / AT&T planten eine stärkere Subventionierung bei zweijähriger Vertragsbindung.

(bk)

Into Mobile

Cult of Mac / Wired