Qualcomm outet sich als Windows Mobile 7-Fan

Allgemein

Qualcomm, an sich auf Handy-Chips spezialisiert, will jetzt auch eine Scheibe vom Eee-Markt. Und setzt dabei auf Windows Mobile 7.

Ein Mini-Laptop, der um die 299 Dollar kosten soll und Internet-Zugang via 3G bietet, ist das neueste Produkt von Qualcomm. Das Gerät, das von der taiwanesischen Firma Inventec hergestellt wird, läuft derzeit noch auf Linux, aber seine Zukunft soll Windows Mobile 7 gehören.

Dieses OS, eigentlich für Handys gedacht, ist nämlich nach Ansicht von Qualcomm Laptop-freundlicher als die Vorgänger, was wiederum der Branche der Smartphone-Hersteller die Chance geben soll, mit dem Eee von Asus und den Kleinstrechnern anderer Hersteller mitzuhalten.

Während die Geräte der klassischen PC-Hersteller meist Windows oder Linux nutzen und damit auch die jeweiligen Anwendungsprogramme, musste Qualcomm sich mit seinen Snapdragon-Chipsets auf den Smartphone-Markt beschränken.

Ob der Inventec-Rechner allerdings eine echte Konkurrenz zu Eee und Co. ist, wird sich wohl erst Ende des Jahres zeigen, wenn die ersten “echten” Geräte fertig sein könnten – auf jeden Fall plant Qualcomm eine Snapdragons-Offensive zur CES 2009. [gk]

PC World / Yahoo