Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir

Allgemein

Haben sich auch kanadische Jura-Studenten gesagt und in einem Uni-Kurs das Geschäftsgebaren von Facebook unter die Lupe genommen. Jetzt haben sie eine Beschwerde gegen die Site eingereicht.

Zwar haben die meisten der Beschwerdeführer selbst einen Facebook-Account, doch benötigten sie offenbar erst den pädadogischen Anstoß ihres Lehrpersonals, um sich damit auseinanderzusetzen, worauf sie sich da wirklich eingelassen haben.

Ziemlich schnell stellten sie dann fest, dass Facebook gegen Datenschutzgesetze verstößt,  weshalb die zuständige kanadische Behörde eingeschaltet wurde. Vor allem die Weitergabe von persönlichen Daten an Dritte zum Zweck von Werbung und Marketing-Aktivitäten wollte dem akademischen Jungvolk nicht behagen, das nun immerhin für den weiteren persönlichen WErdegang gelernt hat, dass man nicht allen Dingen trauen sollte, die auf den ersten Blick hip wirken. [gk]

Sydney Morning Herald / AFP